Värslischtund für Kinder zwischen 1 und 3 Jahren

Verse, Reime und Fingerspiele sind für Kleinkinder das Tor zur Sprache. Bei unseren Värslischtunden tauchen Eltern, Grosseltern und weitere Interessierte gemeinsam mit den Kleinkindern in die Welt der Verse und Fingerspiele ein.
Aufgrund unseres Umbaus und der Corona-Situation finden im ersten Halbjahr keine Värsli-Veranstaltungen statt.

Wir freuen uns im zweiten Halbjahr wieder Värslischtunden anbieten zu können.

Folgende Veranstaltungen sind geplant:
11.09. mit Nati Furrer
30.10. mit Nati Furrer
11.12. mit Carmen Valsecchi Lauener

 

Kinder, die von Anfang an mit Büchern aufwachsen, sind im Vorteil

Buchstart ist ein gesamtschweizerisches Projekt zur Frühsprachförderung und zur Erstbegegnung von Babys und Kleinkindern mit Büchern. Es regt Eltern dazu an, aktiv mit ihren Kleinen zu kommunizieren. Das Buchstartpaket erhalten Sie gegen Abgabe eines Buchstart-Gutscheines.

Gschichtä- und Märlichischtä für Kinder zwischen 4 und 7 Jahren

Die Bibliothek ist ein wahrer Geschichtenschatz. Sich diese gemeinsam anzuhören, macht am meisten Spass! Erfahrene Geschichtenerzählerinnen verzaubern die Kinder in unseren regelmässigen "Gschichtä- und Märlichischtä". 
Aufgrund unseres Umbaus und der Corona-Situation finden im ersten Halbjahr keine Gschichtä- und Märlichischten-Veranstaltungen statt.

Wir freuen uns im zweiten Halbjahr wieder Veranstaltungen anbieten zu können.

Folgende Veranstaltungen sind geplant:
01.09.: Gschichtä- und Märlichischtä unterwegs ... ins kulturkloster altdorf
27.10.: Gschichtä- und Märlichischtä mit Gabriela Bonetti
17.11.: Gschichtä- und Märlichischtä mit Matteo Schenardi
15.12.: Gschichtä- und Märlichischtä mit Carmen Valsecchi Lauener

 

Antolin - Lesequiz

Das Online-Portal Antolin fördert Schulkinder auf ihrem Weg zum eigenständigen Lesen und weckt die Leselust: Lesen, Punkte sammeln, Quizfragen beantworten. So funktioniert Antolin. Möchtest du dein eigenes Antolin-Konto erstellen? Dann melde dich bei uns.

Lesequiz ist das schweizerische Pendant zu Antolin. Bei dieser Version der Leseförderung arbeitet man meist mit der Klasse zusammen. Es werden verschiedene Fragen zu in der "Zentrale für Klassenlektüre" (ZKL) vorhandenen Büchern gestellt.