Uraniensia

Kundschaft, die Urner Literatur sucht oder sich mit Urner Themen auseinandersetzt, ist bei uns am richtigen Ort. Die Kantonsbibliothek Uri sammelt gemäss Leistungsauftrag die "Uraniensia": Publikationen von Urnerinnen und Urnern und Publikationen über Uri oder seine Menschen auf den verschiedensten Datenträgern. So werden auch Zeitungen und Zeitschriften auf "Uraniensia" hin gesichtet und in unserem Katalog verzeichnet.
 

Fintanbibliothek

Die nach ihrem ehemaligen Besitzer Pater Fintan Amstad (1888 –1973) benannte Bibliothek umfasst rund 2‘600 Bücher und Broschüren aus dem 15. bis 20. Jahrhundert. Der Benediktinerpater, ehemaliger Lehrer am Kollegium Karl Borromäus in Altdorf, war ein Sammler mit vielen Interessen, unter anderem Geschichte, Sprachen, Theologie und Biologie. 1996 kam die Fintanbibliothek als Schenkung in die Kantonsbibliothek Uri. Die Fintanbibliothek ist in die Bestände der Uraniensia-Sammlung integriert und im Katalog recherchierbar. Alle Exemplare sind im Lesesaal einsehbar.
 

Kapitelsbibliothek

Die Kapitelsbibliothek ist die Bibliothek des Priesterkapitels Uri, welche in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts entstand. Es handelt sich um Exemplare aus dem Besitz von Geistlichen aus Altdorf, Bauen, Bürglen, Erstfeld, Flüelen, Göscheneralp, Gurtnellen, Hospental und Urseren. Die wertvolle Sammlung umfasst rund 2‘500 Bücher aus verschiedenen Epochen und Themenbereichen. Der Bestand ist im Katalog erfasst und mit der Signatur KAPB gekennzeichnet. Die Werke sind im Lesesaal einsehbar.
 

Nachlässe

Die Kantonsbibliothek Uri sammelt vorwiegend literarische und journalistische Nachlässe.
Liste unserer Nachlässe.
Möchten Sie eigene oder familieninterne Nachlässe oder Privatarchive der Kantonsbibliothek Uri übergeben, kontaktieren Sie bitte Martina Wüthrich.
 

Kapuzinerbibliothek

Ein Bestand, den die Kantonsbibliothek lediglich betreut ist die Kapuzinerbibliothek.
Diese hat die Bibliothek erhalten, als sich das Kapuzinerkloster in Altdorf aufgelöst hat. Sie befindet sich in einem Aussenmagazin. Die dort vorhandenen Bücher können im Katalog der Kapuziner recherchiert werden.