Filmtipp Juli 2018

Ein Sack voll Murmeln. – Leipzig: Weltkino Filmverleih, 2018. 108 Min.
Drama ab 12 Jahren

Paris, 1941. Die Familie Joffo plant die Flucht aus der besetzten Hauptstadt, da es für Juden zunehmend gefährlicher wird. Da es zu auffällig ist, als ganze Familie zu reisen, werden die beiden jüngsten Brüder Joseph und Maurice alleine auf den Weg geschickt. Ziel ist Südfrankreich, das noch nicht in deutscher Hand ist. Die Eltern wollen später nachreisen. Die beiden Jungs erwartet eine abenteuerliche Reise. Ständig sind sie in Gefahr, als jüdische Flüchtlinge enttarnt zu werden. Mit Phantasie und Einfallsreichtum nehmen sie den Weg auf sich. Ob sie als Familie je wieder zusammenfinden?

Vorlage zum Film diente der 1979 erschienene Roman von Joseph Joffo, in dem er seine Erlebnisse vom 2. Weltkrieg verarbeitet. Herausgekommen ist ein berührender Familienfilm, aus Sicht eines Fast-Teenagers, der neben vielen traurigen Momenten auch einige aufheiternde Szenen enthält.

(Annelies Loretz)