Peter Hauser / Alexander Grass

Peter Hauser lebt in Seelisberg und kennt den kleinen See aus persönlichen Beobachtungen und Nachforschungen, die sich inzwischen auf Jahrzehnte erstrecken. Er erzählt in leicht lesbaren Stil, wie es dazu kam, dass der See bis heute in seiner natürlichen Schönheit erhalten werden konnte. Bilder, Fotos und Grafiken dokumentieren eindrücklich Geschichte, Flora und Fauna. Der Bildband über den Seelisbergersee und seine Umgebung füllt eine Lücke in den Monografien über den Kanton Uri.

Alexander Grass recherchierte in Archiven von Bund, Kantonen und Unternehmen, aber auch in jenen der SUVA, der SBB und der Gewerkschaften. Themen sind etwa der 45 Jahre dauernde Planungsprozess voller Utopien und Kontroversen, die Technik, die Kostenkrisen während des Baus, die Arbeitsbedingungen der Mineure sowie die SBB, die ihre Cashcow am Gotthard verloren hat. Zuletzt beschreibt das Buch die kulturelle Debatte, die den Tunnelbau begleitete und den politischen Prozess zur zweiten Röhre, deren Bau 2021 in Angriff genommen wird.