Nyyws us äm Ürnerland

Gwerder, Josef ; Meister, Jürg und Team. Die Geschichte der Schifffahrt auf dem Vierwaldstättersee: Weber Verlag, 2022.

Über den Vierwaldstättersee und seine Schiffe wurde schon viel geschrieben, den Platz des monumentalsten Werks nimmt jedoch dieser Band mit seinen 631 Seiten ein, der auf rund 200 Jahre Geschichte zurückblickt.

Die zahlreichen Informationen zu den einzelnen Schiffen der Flotte und zur Geschichte der Schifffahrt auf dem Vierwaldstättersee sind dabei von den beiden Autoren unterhaltsam und sorgfältig aufbereitet. Bilder aus vergangenen Epochen, Anekdoten zu speziellen Gästen und Reiseerlebnissen und spannende Fakten machen das Buch zu einem attraktiven Leseerlebnis. 

Die Geschichten zu den einzelnen Schiffen vermitteln eindrucksvoll, dass nicht nur Menschen Lebensläufe aufweisen, sondern auch Schiffe. Diese sind meist genauso von Hochs und Tiefs durchzogen wie ihre menschlichen Pendants. So gerät beispielsweise das Raddampfschiff «Uri» am 13. März 1951 zwischen Gersau und Treib in einen heftigen Föhnsturm. Ein grosser Teil des Daches wird weggerissen, Scheiben gehen zu Bruch und der Kapitän Josef Müller erleidet eine Handverletzung. Fast 50 Jahre später zeigt sich die «Uri» wieder von seiner besten Seite – und empfängt die damalige US-Präsidentengattin und spätere Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton für eine winterliche Fahrt von Luzern nach Brunnen.

Chiara Neuhaus