Neu: Institut der Alpen macht seine Bibliothek öffentlich zugänglich

Das Institut Kulturen der Alpen macht seine Bibliothek Interessierten zugänglich. Die Fachbücher sind über den Katalog der Kantonsbibliothek Uri auffindbar und können im Institut an der Dätwylerstrasse konsultiert werden.

Alpwirtschaft und Berghotels, Theorie der Geschichtswissenschaft oder Methoden der künstlerischen Forschung: Wer sich für das wissenschaftliche Arbeiten über die Alpen interessiert, findet neu am Institut Kulturen der Alpen an der Dätwylerstrasse 25 einen Platz, um sich in ein Thema zu vertiefen. Das Urner Forschungsinstitut macht seine Bibliothek öffentlich zugänglich. Über den Online-Katalog der Kantonsbibliothek Uri kann der Bestand durchsucht werden, vor Ort finden sich Arbeitsplätze.

In einer Kooperation mit der Kantonsbibliothek Uri hat das Institut seinen Bücherbestand erschlossen und online gestellt. «Wir möchten unseren Wissensspeicher auch der Öffentlichkeit zugänglich machen», sagt Romed Aschwanden, Geschäftsführer des Instituts Kulturen der Alpen. Martina Wüthrich, Co-Leiterin der Kantonsbibliothek Uri, ist überzeugt: «die Erschliessung des Bestands des Institutes Kulturen der Alpen in unserem Katalog kann gerade für Forschende, die auch den umfangreichen Uraniensia-Bestand der Kantonsbibliothek nutzen, von grossem Vorteil sein – und umgekehrt». Vorerst sind die Fachbücher nur auf Anmeldung und vor Ort nutzbar. Je nach Ressourcen und Nachfrage sei ein Ausbau der Dienstleistung denkbar.

Seit 2019 forscht das Urner Institut Kulturen der Alpen an der Universität Luzern im und um den Kanton Uri. Nach Abschluss einer Pilotphase befindet es sich seit Januar 2023 im unbefristeten Betrieb, der durch den Kanton Uri, die Dätwyler Stiftung sowie die Korporationen Uri und Ursern finanziert wird. «Durch die Öffnung unserer Bibliothek erhoffen wir uns einen stärkeren Austausch mit der interessierten Bevölkerung und eine zusätzliche Verwurzelung vor Ort», so Romed Aschwanden.

Informationen

Öffnungszeiten und Nutzung der Bibliothek auf Anfrage an bibliothek(at)kulturen-der-alpen.ch